AKTUELLE GOLDPREISE + + + EUR 1.094,89 + + + USD 1.241,71 + + + JPY 140.627,67 + + + GBP 984,20 + + + CNY 8.564,45 + + + ILS 4.690,84 + + + INR 88.919,30 + + + KRW 1.403.878,91 + + +

Goldpreisentwicklung in Yen

Der Goldpreis ist in japanischen Yen seit den frühen 2000er Jahren ebenso wie in anderen Währungen gestiegen. Allerdings unterscheidet sich die Entwicklung etwas von der Goldpreisentwicklung in Euro, wofür es Ursachen gibt. Dieser Unterschied hat zumindest für Yen-Investoren – wohl vorrangig Japaner – gewisse Konsequenzen.

Im folgenden Chart wird die Entwicklung des Goldpreises für 999-er Gold je Unze in Yen im Verlauf (täglich) angezeigt. Letzter Stand: 140.627,67 Yen für 1 Feinunze Gold-999 (XAU/JPY).

Goldpreisentwicklung (999) – Japanische Yen je Unze

Renditevergleich der Vergangenheit in %

ZeitraumAnlageYenEuro
Die Rendite-Werte werden täglich aktualisiert.
1 JahrGold-0.13 %-2.12 %
5 JahreGold+9.11 %+17.85 %
10 JahreGold+52.10 %+59.13 %
15 JahreGold+221.99 %+240.37 %
20 JahreGold+332.44 %+326.58 %

Goldpreisentwicklung in Yen seit dem Jahr 2000

Im Jahr 2000 lag der Goldpreis in Yen etwas über 130.000 Yen für eine Feinunze, sein Hoch erreichte er im Januar 2015 mit über 157.000 Yen. Achtung: Dieses Hoch gab es beim Goldpreis in Euro oder US-Dollar nicht! Dort wurde der Gipfel schon im Herbst 2011 erreicht, danach ging es bergab. Das ist das eine bemerkenswerte Phänomen beim Yen-Goldpreis, ein zweites ist die relative Glättung des Goldkurses in der japanischen Währung gegenüber dem Preis des Edelmetalls in Dollar oder Euro. Der Goldpreis macht in japanischen Yen seit 2012 längst nicht die Sprünge nach oben oder unten wie in Euro. Das hängt unmittelbar mit dem Währungsverhältnis zwischen Euro und Yen zusammen. Es gibt die Tendenz, dass dieses der Goldpreisentwicklung zuwiderläuft, was den Goldkurs in Yen oft gegenüber dem Goldkurs in Euro glättet. Diese Relation zeigt unser zweiter Chart.

Welche Konsequenzen hat das für japanische Goldinvestoren?

Die Goldkäufer, die in Yen bezahlen – also fast ausschließlich japanische Anleger – können auf längerfristige Entwicklungen setzen. Der Kurs verläuft glatter, es sind nicht unerwartete Einbrüche zu erwarten. Allerdings sind auch keine Höhenflüge auf kurze Sicht möglich. Gold dürfte sich bei einem preislichen Aufwärtstrend für Käufer in Yen eher als langfristige, relativ risikoarme Anlage lohnen.

Goldpreis und Wechselkurs Yen / Euro

Der folgende Chart kombiniert die Goldpreisentwicklung in Yen mit dem zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Wechselkurs zum Euro.

Goldpreis-Entwicklung: 1 Unze Feingold (999) in Yen

DatumMenge↑↓Goldpreis¤1 EUR
Die Goldpreis-Trend-Tabelle wird täglich aktualisiert.
17.12.20181 Unze140.627,67JPY128,44 JPY
14.12.20181 Unze140.256,22JPY128,13 JPY
13.12.20181 Unze141.382,65JPY129,06 JPY
12.12.20181 Unze141.055,77JPY128,67 JPY
11.12.20181 Unze141.412,56JPY128,75 JPY
10.12.20181 Unze140.628,38JPY128,79 JPY
07.12.20181 Unze140.167,84JPY128,36 JPY
06.12.20181 Unze139.622,50JPY128,04 JPY
05.12.20181 Unze140.009,31JPY128,31 JPY
04.12.20181 Unze140.178,84JPY128,68 JPY
03.12.20181 Unze139.671,68JPY128,70 JPY
30.11.20181 Unze138.535,26JPY128,99 JPY
29.11.20181 Unze139.034,45JPY128,99 JPY
28.11.20181 Unze138.206,74JPY128,47 JPY

Über den japanischen Yen

Der Yen ist schon seit 1870 die Währung in Japan, er gehört heute zu den Majorwährungen und dient vielen Staaten als Währungsreserve. Das basiert auf der stabilen und hinsichtlich ihres Volumens starken japanischen Wirtschaft. Bis dahin gab es aber eine lange und interessante Entwicklung. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die japanische Währung zunächst an den Dollar gekoppelt, die Freigabe erfolgte erst nach 1973, als das Bretton-Woods-System zusammengebrochen war. Das Verhältnis zu anderen Majors schwankt seither. Zu beachten ist bei der Betrachtung, dass ein Yen in etwa die Größenordnung eines Euro- oder Dollarcents hat, im Februar 2017 gibt es für einen Euro rund 120 Yen.

Japanischer Yen

Die Yen-Währung wurde stark, als die japanische Wirtschaft in den 1970er Jahren erstarkte. Sie wäre vielleicht noch stärker, doch die japanische Regierung und ihre Zentralbank kauften immer wieder andere Devisen, um den Kurs nicht exorbitant steigen zu lassen – das hätte die exportorientierte japanische Wirtschaft geschwächt. In den 1970er Jahren griff Japan auf diese Weise massiv in den Wechselkurs ein, der Yen war zeitweise wesentlich schwächer (unter 50 % des heutigen Kurses). In der modernen Finanzpolitik wird dieses Mittel eher behutsam eingesetzt, sodass der japanische Yen seinen Kurs aufgrund der inländischen Wirtschaftsstärke und der Handelsbilanz Japans entwickelt. Umso interessanter ist sein Verhältnis zum Gold, das schließlich auch eine Art ewiger Währungsreserve darstellt.

  • Beachten Sie bitte, dass für die angezeigten Kurs-Werte keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit sowie der Genauigkeit übernommen werden kann.